4VT Digits - Screenshots

In der Hauptansicht von 4VALLEYTECH Digits navigieren Sie kinderleicht durch die einzelnen Kennzahlen, sehen sich Werte oder Ansichten an, bzw. erstellen diese durch das Zusammenklicken einzelner Werte per Drag & Drop im Handumdrehen.

Lassen Sie Ihre Werte von 4VALLEYTECH Digits automatisch verdichten, um zu einer Aussage über einen längeren Zeitraum zu kommen. Oder vergleichen Sie Werte, deren Pflegeintervalle nicht identisch sind. Ohne Aufwand, nur mit einem Klick...

In den allgemeinen Einstellungen einer jeden Kennzahl stellen Sie den Namen, die Beschreibung, den Champion, die Kategorie, sowie das Pflegeintervall ein. Hier sind die Werte minütlich, stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, halb- und ganzjährlich möglich, wobei die ersten beiden Varianten besser von dem mitgelieferten Autojobber-Tool übernommen werden sollten.
Ferner kann angegeben werden, wann mit der Pflege der Kennzahl gerechnet wird, um dem Kennzahlenorganisator eine bessere Kontrollmöglichkeit zu bieten.

Die Organisation Ihrer Kennzahlen orientiert sich an Ihrer Konzern- bzw. Unternehmensstruktur, die Sie ebenfalls mit 4VALLEYTECH Digits abbilden können. Hinterlegen Sie Benutzer und Kennzahlen zu den Abteilungen, um übersichtlich agieren zu können.

Legen Sie zu einer Kennzahl beliebig viele Werte an, welche, in Relation gesetellt, zu einer bewertbaren Aussage einer Kennzahl führen. Bestimmen Sie mit dem Verdichtungsverhalten, wie die Werte eines Kennzahlenwertes verdichtet werden und wählen Sie zwischen: Schnitt, Summe oder "nicht möglich".

Mit der Bezugsmethode legen Sie fest, ob der Wert von Hand eingegeben werden muss, oder vom AutoJob-Tool aus anderen Systemen, wie SQL-Servern, iseries-Datenbanken, SAP oder ODBC-Schnittstellen herangezogen werden soll. Benutzten Sie hier skalare SQL-Statements und benutzen Sie variable Ausdrücke, wie $Heute$, $Gestern$, $Jetzt$, $Stunde$, $Minute$ und andere, um wirklich flexibel und unabhängig vom gegenwärtigen Zeitraum immer die richtigen Daten zu bekommen.

Mit der y-Achsen-Beschriftung und der Angabe, ob ein höherer Wert einer Datenreihen besser ist, als ein niedriger Wert schließen Sie die Charakterisierung der Werte ab.

Verwalten Sie benutzerbezogen nun noch, welcher Benutzer welche Rechte für das Ansehen, bzw. das Kommentieren einer Kennzahl hat und dem Leben Ihres Kennzahlensystems steht nichts mehr im Wege.

Jeder Benutzer kann sich nun eigene Alarme pro Kennzahlen-Wert definieren, die immer dann greifen, wenn ein neuer Wert ein bestimmtes Verhalten zeigt. Somit können Sie sofort reagieren, um einer weiteren Negativentwicklung entgegenzuwirken und um Ihr Unternehmen zu retten.

Erstellen Sie mit dem StyleDesigner Stile, die das Kennzahlensystem an Ihre Unternehmens-CI anpassen. Mit 4VALLEYTECH Digits überlassen Sie nichts dem Zufall und können Stile für die Programm-Ansicht, für Diskussionen, für das Mailing und für den Ausdruck pro Unternehmen festlegen.